Menu
WHO ruft wegen Ebola in Westafrika "Gesundheitliche Notlage mit internationaler Tragweite” aus

WHO ruft wegen Ebola in W…

Mehr als 900 Tote, 1700 Infizierte: Der Ebola-Ausbruch in Westafr...

Tribulus Terrestris

Tribulus Terrestris

Tribulus terrestries ist als Nahrungsergänzung schon vor 1997 bek...

Neues Dopingmittel eine Woche vor Winterspielen in Sochi 2014

Neues Dopingmittel eine W…

Das neue Wundermittel heißt MGF (like muscle growth factor). Die ...

Maca  -   Nahrungsergänzungsmittel im Sport

Maca - Nahrungsergänzu…

Die Macapflanze wird in den Anden als Feldfrucht in Höhen bis zu ...

Mediterrane Kost kann Zuckerkrankheit verhindern

Mediterrane Kost kann Zuc…

Eine Mittelmeer-Diät, sprich eine klassische Mediterrane Kost, ka...

Wahrsagerei 2013 auf ganzer Linie versagt

Wahrsagerei 2013 auf ganz…

Laut dem Bericht der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuc...

Prev Next
Inhalt
Glossar
Frage-Antwort
Community Mitglieder
Community Fotos
Community Videos
Community Events
A+ A A-

Pflegekräfte sollen besser bezahlt werden

Pflegekräfte sollen besser bezahlt werden Bildurheber: © Rainer-Sturm/PIXELIO´www.pixelio.de
Bundesgesundheitsminiter Philip Rösler fordert aktuell, die deutschen Pflegekräfte besser zu bezahlen, um den Beruf attraktiver zu machen und dem Fachkräftemangel besser begegnen zu können. Wenn im Pflegebereich nichts verbessert werde, drohe eine weitere  Verschärfung des Pflegekräftemangels für die Zukunft. Es müssten bessere Rahmenbedingungen geschaffen werden, damit sich Mitarbeiter in der Pflege wohlfühlen können und gesund älter werden können. Wertschätzung muss stattfinden, um den Pflegekräften die nötige Kraftquelle für ihre Arbeit zu geben.

Bessere Bezahlung gegen den Pflegenotstand


Um dem Fachkräftemangel im Pflegebereich entgegenzutreten, müssten mehrere Register gezogen werden. Die Zuwanderung ausländischer Pflegefachkräfte, könne den bestehenden und sich weiter verschärfenden Fachkräftemangel nicht verhindern. Nach Prognosen des Statistischen Bundesamtes, sollen im Jahr 2025 in der Pflege, rund 150.000 Pflegekräfte fehlen. Wie eine höhere Bezahlung im Angesicht der allgemeinen Finanzknappheit zu finanzieren sei, könne Rösler derzeit noch nicht  sagen. Wenn der Bedarf an Pflegekräften durch ausländische Zuwanderung nicht gedeckt werden könne, müsse wohl jeder derzeit in der Pflege  Beschäftigte,  länger in der Pflege gehalten werden, so ein  Ergebnis einer Studie (NEXT-Studie) der Berufgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege.


Letzte Änderung am Donnerstag, 29 August 2013 08:58

Ähnliche Artikel

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars
Kommentar hinzufügen
Nach oben

Wissen

Nachrichten

Community

Frage-Antwort

Service

Über Uns