Menu
WHO ruft wegen Ebola in Westafrika "Gesundheitliche Notlage mit internationaler Tragweite” aus

WHO ruft wegen Ebola in W…

Mehr als 900 Tote, 1700 Infizierte: Der Ebola-Ausbruch in Westafr...

Tribulus Terrestris

Tribulus Terrestris

Tribulus terrestries ist als Nahrungsergänzung schon vor 1997 bek...

Neues Dopingmittel eine Woche vor Winterspielen in Sochi 2014

Neues Dopingmittel eine W…

Das neue Wundermittel heißt MGF (like muscle growth factor). Die ...

Maca  -   Nahrungsergänzungsmittel im Sport

Maca - Nahrungsergänzu…

Die Macapflanze wird in den Anden als Feldfrucht in Höhen bis zu ...

Mediterrane Kost kann Zuckerkrankheit verhindern

Mediterrane Kost kann Zuc…

Eine Mittelmeer-Diät, sprich eine klassische Mediterrane Kost, ka...

Wahrsagerei 2013 auf ganzer Linie versagt

Wahrsagerei 2013 auf ganz…

Laut dem Bericht der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuc...

Prev Next
Inhalt
Glossar
Frage-Antwort
Community Mitglieder
Community Fotos
Community Videos
Community Events
A+ A A-

Triathlon ist gefährlicher als Marathon

Triathlon ist gefährlicher als Marathon Bildurheber: © Siegfried Fries/PIXELIO` www.pixelio.de

Triathleten sterben in der Schwimmdistanz am Anfang des Wettkampes

Die Todesfälle ereigneten sich nicht am Ende eines mehrstündigen Wettkampfes bei hohen Temperaturen im Stadium der totalen Erschöpfung.
Das Risiko für einen plötzlichen Herztod beim Triathlon, ist doppelt so hoch, im Vergleich zum Marathon.
Zwei Mechanismen kommen nach Meinung der Autoren in Frage. Erstens der schnelle Beginn der körperlichen Belastung in der kalten Wasserumgebung, mit initialer Erschöpfung und Überforderung. Zweitens das Schwimmen im Pulk.   Aufgrund des Schwimmstils mit dem Gesicht meist im Wasser und des Wettkampcharakters, sei jeder Sportler so mit sich beschäftigt, dass kein Blick für den Anderen bleibt. Wenn ein Sportler wegen Erschöpfung in Schwierigkeiten gerate, werde er vom Pulk einfach überfahren. Es bestehe aus diesem Szenario heraus, nicht die Möglichkeit sich auszuruhen oder um Hilfe zu rufen, wenn der Sportler Probleme hat.  Das Feld schwimme weiter  und die  Toten bleiben zurück.

Eine kardiologische Untersuchung in regelmäßigen Abständen und vor einem Triathlon-Wettkampt ist  zu empfehlen.  Desweiteren muss von den Veranstaltern gefordert werden,  bessere Vorsichtsmaßnahmen zu treffen und erhöhte Aufmerksamkeit auf die Schwimmdistanz zu richten. 





Letzte Änderung am Sonntag, 01 Dezember 2013 19:06

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars
Kommentar hinzufügen
Nach oben

Wissen

Nachrichten

Community

Frage-Antwort

Service

Über Uns