Menu
WHO ruft wegen Ebola in Westafrika "Gesundheitliche Notlage mit internationaler Tragweite” aus

WHO ruft wegen Ebola in W…

Mehr als 900 Tote, 1700 Infizierte: Der Ebola-Ausbruch in Westafr...

Tribulus Terrestris

Tribulus Terrestris

Tribulus terrestries ist als Nahrungsergänzung schon vor 1997 bek...

Neues Dopingmittel eine Woche vor Winterspielen in Sochi 2014

Neues Dopingmittel eine W…

Das neue Wundermittel heißt MGF (like muscle growth factor). Die ...

Maca  -   Nahrungsergänzungsmittel im Sport

Maca - Nahrungsergänzu…

Die Macapflanze wird in den Anden als Feldfrucht in Höhen bis zu ...

Mediterrane Kost kann Zuckerkrankheit verhindern

Mediterrane Kost kann Zuc…

Eine Mittelmeer-Diät, sprich eine klassische Mediterrane Kost, ka...

Wahrsagerei 2013 auf ganzer Linie versagt

Wahrsagerei 2013 auf ganz…

Laut dem Bericht der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuc...

Prev Next
Inhalt
Glossar
Frage-Antwort
Community Mitglieder
Community Fotos
Community Videos
Community Events
A+ A A-

Prävention von Volkskrankheiten -Information & Eigenverantwortung fördern

Prävention von Volkskrankheiten  -Information & Eigenverantwortung fördern Bildurheber: © Alan Rainbow/PIXELIO www.pixelio.de

Drei Säulen der Prävention (siehe auch medizinische Vorbeugung):

- Gesunde Ernährung

- Bewegung

- Rauchverzicht

 

Um ihre Freiheitsrechte wahrnehmen zu können, benötigten die Menschen gute Informationen, die aber hätten sie nicht und die Ärzte auch nicht, so Prof. Dr. med. Peter T. Sawicki,  Leiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. „Aber eine Politik der Prävention müsse die Menschen in Freiheit gewinnen, nicht durch Zwang. Dabei könne es, auch bei riskantem oder gesundheitsschädlichem Fehlverhalten keine Differenzierung geben. „Wenn jemand ohne Helm Motorrad fährt und verunglückt, darf das beim Anspruch auf Behandlung keine Rolle spielen.“ Das Grundgesetz gehe von einem auf Freiheit und Selbstbestimmung beruhenden Menschenbild aus, hob auch Prof. Herbert Landau, Richter am Bundesverfassungsgericht, hervor. „Nach dem Grundgesetz trägt daher in erster Linie der Einzelne die Verantwortung für Chancen und Risiken seines Lebensentwurfs.“ Diese Eigenverantwortung gelte es auch im Gesundheitswesen zu stärken.
Letzte Änderung am Dienstag, 03 Dezember 2013 11:45

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars
Kommentar hinzufügen
Nach oben

Wissen

Nachrichten

Community

Frage-Antwort

Service

Über Uns