Menu
WHO ruft wegen Ebola in Westafrika "Gesundheitliche Notlage mit internationaler Tragweite” aus

WHO ruft wegen Ebola in W…

Mehr als 900 Tote, 1700 Infizierte: Der Ebola-Ausbruch in Westafr...

Tribulus Terrestris

Tribulus Terrestris

Tribulus terrestries ist als Nahrungsergänzung schon vor 1997 bek...

Neues Dopingmittel eine Woche vor Winterspielen in Sochi 2014

Neues Dopingmittel eine W…

Das neue Wundermittel heißt MGF (like muscle growth factor). Die ...

Maca  -   Nahrungsergänzungsmittel im Sport

Maca - Nahrungsergänzu…

Die Macapflanze wird in den Anden als Feldfrucht in Höhen bis zu ...

Mediterrane Kost kann Zuckerkrankheit verhindern

Mediterrane Kost kann Zuc…

Eine Mittelmeer-Diät, sprich eine klassische Mediterrane Kost, ka...

Wahrsagerei 2013 auf ganzer Linie versagt

Wahrsagerei 2013 auf ganz…

Laut dem Bericht der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuc...

Prev Next
Inhalt
Glossar
Frage-Antwort
Community Mitglieder
Community Fotos
Community Videos
Community Events
A+ A A-

Kraftsport - eine Philosophie für sich

Kraftsport -  eine Philosophie für sich Bildurheber: public domain

Höre auf deinen Instinkt  und lerne ihm zu folgen,

packe Disziplin dazu und du findest deinen eigenen Trainingsstil !



Instikt




Allzu häufig trainieren wir wie Roboter, mit wenig oder keinem Bewusstsein für das, was das Training mit unserem Körper anstellt. Wir trainnieren als würde unser Körper auf Schienen laufen und die geringste Abweichung eine Katastrophe auslösen. Und so quälen wir uns weiter Woche für Woche, finster und ohne Seele und Freude und ohne grosse Fortschritte.
Die wirklich guten Bodybuilder haben instinktives Wissen. Sie trainieren hart, können aber über sich selbst und ihren grimmigen Ernst schmunzeln. Auf diese Weise bewahren sie die nötige Distanz, um die willkommenen Höhen und die unvermeidbaren Tiefen, gleichermaßen zu akzeptieren.

Lektion 1: Lerne zu lachen. Lächle ein wenig während du im Umgang mit deinem Eisen schwitzt.
Du wirst sehen, dann stellen sich die Fortschritte wie von selbst ein. Das bedeutet einfach, lerne locker zu sein. Und während du dein Training mit der nötigen Gelassenheit angehst, lerne gleichzeitig, auf deinen Körper zu hören. Denn nur auf ihn und seine individuellen Bedürfnisse kommt es an.

Lektion 2:
Finde ein Programm, das dir die Resultate bringt, die du dir wünschst. Was für den einen funktioniert, mag für den anderen fatal sein. Das erfordert die Bereitschaft zu Experimenten, Aufmerksamkeit und guter Beobachtungsgabe.
Mache nie einen Satz ohne dich zu fragen, wie z.B. die Bizipscurls auf deinen Bizieps wirken. Und frage dich ständig danach wie sich das anfühlt und wie du dich dabei fühlst ! Das Training blind und taub für den eigenen Körper abzuspulen ist uneffektiv und pure Zeitvergeudung. Wache auf und lerne, was mit deinem Muskel passiert, wenn du ihn trainierst.
Arnold Schwarzenegger sagte einmal, je besser er wurde, desto weniger Gewicht benötigte er in seinen Übungen, weil seine Konzentration besser wurde. Dass er z.B. mit moderaten Gewichten und vielen Sätzen und Wiederholungen fantastische Erfolge erzielte. Arnold hatte ein besseres Bewusstsein für seinen Körper entwickelt. Er konnte die einzelnen Bewegungen intensiver spüren und mit jedem Training wachsen. Ganz ähnlich ging es Ed Corney. Wenn der Altmeister trainierte, herrschte eine Art Zen-Athmosphäre, so tief versank er
seinen Muskeln (siehe Sportpsychologie und Meditation, sowie Visualisierung des Trainings). Er war mit jeder Faser seiner Seele und seines Körpers bei der Sache. Trainiere deine Konzentration so, dass für die Dauer deiner Session, dich nichts anderes interessiert wie Atemrhytmus, Muskelkontraktion und das Fühlen des Gewichts. Das ist das A und O, und etwas an dem wir alle ein Leben lang arbeiten können, in unserem lebenslangen schönen Kampf mit dem Eisen.

Lektion 3:
Lerne auf deinen Körper zu hören. Folge deinem Instikt.
Lerne wahrzunehmen was du heute von deiner Gefühlswelt her brauchst, wie dein Training heute aussehen muss. Brauchst du heute ein schweres Training oder eines mit leichten Gewichten und vielleicht vielen Wiederholungen. Oder machst du heute nur ein Minimaltraining und gehst manche Übungen für´s nächste Mal vor deinem geistigen Auge durch (Visualisierung), um so Feinheiten herausarbeiten zu können und die zu verbessern. Manchmal ist weniger mehr. Pausen zur Regeneration sind ebenso wichtig und gehören zum Training, wie moderates Ausdauertraining für Kraftsportler.


Disziplin



Disziplin ist der große Gleichmacher unter den Menschen. Sie kompensiert mangelndes Talent. Aber ein Mangel an Disziplin bedingt, dass letztendlich Talent allein auch nichts bringt in dieser Welt. Das ist der Grund warum es nicht die talentiertesten, sondern die diszipliniertesten Menschen an die Spitze schaffen, egal ob im Bodybuilding oder in anderen Bereichen des Lebens !
Außerordentliche Trainingszuwächse braucht außerordentliche Disziplin.
In der Welt des Eisensports hat Disziplin viele verschiedene Formen. Man muss einen Ernährungsplan für jeden Trainingstag und sonstigen Tag haben. Desweiteren braucht man ein genaues Ziel. Das heißt einen Trainingsansatz mit einem passenden individuellen Trainingsplan an den man glaubt, an den man sich konsequent hält und lange bzw. länger verfolgt, ohne sich aus seinem Konzept bringen zu lassen.
Man muss ausprobieren und unbeirrt neue Wege gehen können. Nur so kann man Spitzenleistungen erzielen. Suche deinen Eigenen WEG !

Letzte Änderung am Donnerstag, 26 September 2013 20:07

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars
Kommentar hinzufügen
Nach oben

Wissen

Nachrichten

Community

Frage-Antwort

Service

Über Uns