Menu
WHO ruft wegen Ebola in Westafrika "Gesundheitliche Notlage mit internationaler Tragweite” aus

WHO ruft wegen Ebola in W…

Mehr als 900 Tote, 1700 Infizierte: Der Ebola-Ausbruch in Westafr...

Tribulus Terrestris

Tribulus Terrestris

Tribulus terrestries ist als Nahrungsergänzung schon vor 1997 bek...

Neues Dopingmittel eine Woche vor Winterspielen in Sochi 2014

Neues Dopingmittel eine W…

Das neue Wundermittel heißt MGF (like muscle growth factor). Die ...

Maca  -   Nahrungsergänzungsmittel im Sport

Maca - Nahrungsergänzu…

Die Macapflanze wird in den Anden als Feldfrucht in Höhen bis zu ...

Mediterrane Kost kann Zuckerkrankheit verhindern

Mediterrane Kost kann Zuc…

Eine Mittelmeer-Diät, sprich eine klassische Mediterrane Kost, ka...

Wahrsagerei 2013 auf ganzer Linie versagt

Wahrsagerei 2013 auf ganz…

Laut dem Bericht der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuc...

Prev Next
Inhalt
Glossar
Frage-Antwort
Community Mitglieder
Community Fotos
Community Videos
Community Events
A+ A A-

Spinat stärkt die Muskulatur

Spinat stärkt die Muskulatur Bildurheber: © Dieter Kaiser/PIXELIO´www.pixelio.de
Laut einer schwedischen Studie, würden die Nitrate im frischen Spinat, die Effektivität der Muskelarbeit erhöhen. Die Ergebnisse seien in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „Cell Metabolism“ nachzulesen. Den Forschern um Filip Larsen vom Karolinska-Institut in Stockholm, sei es gelungen, die positiven Effekte, der im frischen Spinat enthaltenen Nitrate nachzuweisen. Die Steigerung der Muskelleistung würde direkt im Anschluss nach  dem Verzehr der nitrathaltigen Nahrungsmittel beginnen.


Spinat fördert Muskelkraft und unterstützt dadurch den Muskelaufbau



Für die gesundheitsfördernde Wirkung und Verarbeitung der Nitrate, sei eine physiologische Mundflora notwendig, da für die adäquate Verarbeitung der Nitrate bestimmte Bakterien im Speichel unabdingbar seien. Nitrat werde zu Stickstoffmonooxid (NO) umgebaut. In dieser Form entfalte es seine positive Wirkung im Körper und in der Muskulatur.  Die Wirkung beruhe auf einer effektiveren Sauerstoffverwertung des Muskels, wobei durch die Nitratwirkung, der Muskel in der Lage sei, bei gleicher Sauerstoffversorgung, mehr Leistung zu erbringen.  Weitere Effekte des NO, seien Senkung des Blutdruck´s und des Blutzuckerspiegel´s. Der Spinat solle frisch verzehrt werden, so die Forscher, da mit der Zeit das Nitrat zu den schädlichen Nitrosaminen umgebaut werde, denen eine krebserzeugende Wirkung bescheinigt werde.
Die Nitrate im Spinat und im Blattgemüße seien zu Unrecht in Verruf, so die Forscher vom Karolinska-Institut in Stockholm. Wichtig sei der ökologische Anbau des Spinat´s auf unbelastetem Boden, so dass der Spinat möglichst frei von Schadstoffen sei. Über die Menge an Spinat, die verzehrt werden darf, um gesundheitsförderlich zu sein, konnten die Schwedischen Forscher noch keine Angaben machen, denn auch die schädigenden Wirkungen der Nitrosamine, des Umbauproduktes des Nitrat´s, würden weiterhin im Raume stehen. Hierzu seien noch weitere Untersuchungen nötig, so die Stockholmer, um zu sehen, bei welcher Menge frischen Spinat´s die Gesundheitsförderung oder die Gesundheitsschädigung schwerer wiege. Neben den Nitraten enhalte frischer Spinat wichtige Mineralien und Vitamine, was den Verzehr besonders nahelege.
 
 
Letzte Änderung am Donnerstag, 29 August 2013 08:54
Mehr in dieser Kategorie: HIT - Trainingsplan Stufe III »

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars
Kommentar hinzufügen
Nach oben

Wissen

Nachrichten

Community

Frage-Antwort

Service

Über Uns