Menu
WHO ruft wegen Ebola in Westafrika "Gesundheitliche Notlage mit internationaler Tragweite” aus

WHO ruft wegen Ebola in W…

Mehr als 900 Tote, 1700 Infizierte: Der Ebola-Ausbruch in Westafr...

Tribulus Terrestris

Tribulus Terrestris

Tribulus terrestries ist als Nahrungsergänzung schon vor 1997 bek...

Neues Dopingmittel eine Woche vor Winterspielen in Sochi 2014

Neues Dopingmittel eine W…

Das neue Wundermittel heißt MGF (like muscle growth factor). Die ...

Maca  -   Nahrungsergänzungsmittel im Sport

Maca - Nahrungsergänzu…

Die Macapflanze wird in den Anden als Feldfrucht in Höhen bis zu ...

Mediterrane Kost kann Zuckerkrankheit verhindern

Mediterrane Kost kann Zuc…

Eine Mittelmeer-Diät, sprich eine klassische Mediterrane Kost, ka...

Wahrsagerei 2013 auf ganzer Linie versagt

Wahrsagerei 2013 auf ganz…

Laut dem Bericht der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuc...

Prev Next
Inhalt
Glossar
Frage-Antwort
Community Mitglieder
Community Fotos
Community Videos
Community Events
A+ A A-

Diabetes und Alkohol - BZ(Blutzuckerspiegel) sinkt durch Blockade der Gluconeogenese

Diabetes und Alkohol - BZ(Blutzuckerspiegel) sinkt durch Blockade der Gluconeogenese Bildurheber: © Karin Schmidt/PIXELIO www.pixelio.de






 
Laktat/Pyruvat ----> Oxalacetat ----> Glukose

Hemmung der Gluconeogenese durch Alkohol
Spätestens vier Stunden nach der letzten Nahrungsaufnahme wird die Blutzucker-Konzentration durch Glykogenolyse (Glykogenabbau) der Leber aufrecht erhalten, um alle Zellen, die nicht auf Fettsäure-Verbrennung umschalten können, vor allem Nervenzellen und Erythrozyten, mit Glucose zu versorgen. Nach weiteren zwei Stunden beginnt allmählich die hepatische Gluconeogenese, diese Aufgabe zu übernehmen. Ohne sie könnten wir nicht das 12-stündige Intervall zwischen Abendessen und Frühstück überstehen. Sie ist somit in der Phase des Hungerns ein lebenswichtiger Prozess. Ist sie gestört, so kommt es zum Versagen von Hirnfunktionen bis hin zum hypoglykämischen Schock und Tod.


Alkohol hemmt ein Enzym, das die ausreichende Bildung von Oxalacetat aus Laktat und Pyruvat in der Leber (Gluconeogenese) veranlasst. Somit steht nicht genügend Oxalacetat bereit um den Glukosespiegel adäquat aufrechtzuerhalten. Der Blutzuckerspiegel sinkt ab. Unter Umständen kommt es zu einer lebensbedrohlichen Unterzuckerung (Hypoglykämie)



 

Letzte Änderung am Mittwoch, 04 Dezember 2013 11:46

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars
Kommentar hinzufügen
Nach oben

Wissen

Nachrichten

Community

Frage-Antwort

Service

Über Uns