Menu
WHO ruft wegen Ebola in Westafrika "Gesundheitliche Notlage mit internationaler Tragweite” aus

WHO ruft wegen Ebola in W…

Mehr als 900 Tote, 1700 Infizierte: Der Ebola-Ausbruch in Westafr...

Tribulus Terrestris

Tribulus Terrestris

Tribulus terrestries ist als Nahrungsergänzung schon vor 1997 bek...

Neues Dopingmittel eine Woche vor Winterspielen in Sochi 2014

Neues Dopingmittel eine W…

Das neue Wundermittel heißt MGF (like muscle growth factor). Die ...

Maca  -   Nahrungsergänzungsmittel im Sport

Maca - Nahrungsergänzu…

Die Macapflanze wird in den Anden als Feldfrucht in Höhen bis zu ...

Mediterrane Kost kann Zuckerkrankheit verhindern

Mediterrane Kost kann Zuc…

Eine Mittelmeer-Diät, sprich eine klassische Mediterrane Kost, ka...

Wahrsagerei 2013 auf ganzer Linie versagt

Wahrsagerei 2013 auf ganz…

Laut dem Bericht der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuc...

Prev Next
Inhalt
Glossar
Frage-Antwort
Community Mitglieder
Community Fotos
Community Videos
Community Events
A+ A A-

Neues Dopingmittel eine Woche vor Winterspielen in Sochi 2014

Neues Dopingmittel eine Woche vor Winterspielen in Sochi 2014 Bildurheber: dein-gesundheitsmanager

Das neue Wundermittel heißt MGF (like muscle growth factor). Die neue, noch nicht offiziell bekannte und noch nicht nachweisbare Substanz, sei von einem Mitarbeiter der russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau einem ARD-Reporter angeboten worden, der sich verdeckt als Interessent gezeigt hätte. Die ARD-Reporter ließen das getarnt erworbene Dopingmittel in einem deutschen Labor analysieren. Laut Laborbericht, sei das Dopingmittel MGF, eine hochwirksame Substanz von absoluter Reinheit.
MGF sei eine körpereigene Substanz, die nach hoher Muskelbeaspruchung bzw. Überbeanspruchung und Muskelverletzungen freigesetzt werde und eine Muskelreparatur und ein intensives Muskelwachstum fördere, so der deutsche Pharmakologe und Dopingexperte Fritz Sörgel. MGF sei zwar als körpereigener Mechanismus bekannt gewesen, aber bisher im Einsatz als Dopingmittel, nicht beachtet worden. Diesen Sachverhalt unterstützt die Tatsache, dass  MGF  in  der Liste der verbotenen Substanzen der NADA schon als mögliches Dopingmittel verzeichnet ist (NADA-Verbotsliste-2012).
Das nun angebotene MGF, sei eine modifizierte Variante des körpereigenen MGF, wobei es sich um eine Umwandlung bzw. Abwandlung eines Moleküls des körpereigenen MGF handele, so Sörgel. Über die genauen Dopingwirkmechanismen des MGF,  gibt es keine offiziellen Angaben.
Gesundheitsrisiken seien überhaupt nicht absehbar, da keinerlei Anwendungsdaten beim Menschen vorlägen. Es gäbe null Anwendungs- und Dosierungsdaten des modifizierten MGF, so dass die Wintersportler, die dieses Dopingmittel anwenden würden, sozusagen die ersten "Versuchstiere" seien.
An dopingfreie Winterspiele 2014 in Sochi, glaubt selbst der WADA-Präsident (World-Anti-Doping-Agentur) Howman nicht und sei entsetzt über die aktuellen Fakten,  zu den Praktiken  im Umgang mit dem neuen MGF,  im Vorfeld der Winterspiele in Sochi. Ebenso entsetzt und beängstigt über die neue Entwicklung der Dopingszene, zeigt sich die NADA. Die Anwendung des modifizierten MGF erinnere an russisches Roulette, so die Experten. Es sei alles möglich, von der Goldmedaille bis zum Tod.

Letzte Änderung am Montag, 10 März 2014 10:37

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars
Kommentar hinzufügen
Nach oben

Wissen

Nachrichten

Community

Frage-Antwort

Service

Über Uns