Menu
WHO ruft wegen Ebola in Westafrika "Gesundheitliche Notlage mit internationaler Tragweite” aus

WHO ruft wegen Ebola in W…

Mehr als 900 Tote, 1700 Infizierte: Der Ebola-Ausbruch in Westafr...

Tribulus Terrestris

Tribulus Terrestris

Tribulus terrestries ist als Nahrungsergänzung schon vor 1997 bek...

Neues Dopingmittel eine Woche vor Winterspielen in Sochi 2014

Neues Dopingmittel eine W…

Das neue Wundermittel heißt MGF (like muscle growth factor). Die ...

Maca  -   Nahrungsergänzungsmittel im Sport

Maca - Nahrungsergänzu…

Die Macapflanze wird in den Anden als Feldfrucht in Höhen bis zu ...

Mediterrane Kost kann Zuckerkrankheit verhindern

Mediterrane Kost kann Zuc…

Eine Mittelmeer-Diät, sprich eine klassische Mediterrane Kost, ka...

Wahrsagerei 2013 auf ganzer Linie versagt

Wahrsagerei 2013 auf ganz…

Laut dem Bericht der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuc...

Prev Next
Inhalt
Glossar
Frage-Antwort
Community Mitglieder
Community Fotos
Community Videos
Community Events
A+ A A-

Krafttraining für Kinder u. Jugendliche zur Prävention

Krafttraining für Kinder u. Jugendliche zur Prävention Bildurheber: dein-gesundheitsmanager

 Krafttraining zur Prävention von Knieverletzungen bei Kindern



Für Kinder sei Krafttraining zur Stärkung der Muskulatur und insbesondere der Bein- und Gesäßmuskulatur sehr empfehlenswert. Krafttraining sei sicher und allgemein auch für den ganzen Körper und den Stoffwechsel (s. Muskel- u. Energiestoffwechsel)  sehr gesund. Insbesondere könne vielen Erkrankungen und Verletzungen vorbebeugt werden. Zum einen seien Übergewicht mit Diabetes mellitus (Zuckererkrankung), Bluthochdruck, Nieren- und Augenerkrankungen, sowie Skeletterkrankungen zu nennen, denen vorgebeugt werden könne. Aber auch spezielle Verletzungen bei Kindern und Jugendlichen, wie eine Knieverletzung mit Zerstörung des vorderen Kreuzbandes, könnten durch Vorbeugung mittels gezieltem Krafttraing der Bein- und Gesäßmuskulatur verhindert werden. Durch das gezielte Krafttraining werde eine Stabilisierung und Kräftigung  des Kniegelenkes erreicht und  somit einem Einknicken und Verdrehen  entgegengewirkt.  Der Orthopäde Dr. J Metzl, Miami, sei ein Verfechter für ein gezieltes Krafttraining für Kinder und Jugenliche. Denn  Langzeituntersuchungen würden zeigen, dass mehr als die Hälfte (50-60%)  der Kinder und Jugendlichen, die sich eine Verletzung des vorderen Kreuzbandes zugezogen hätten, nach 15 Jahren arthrotische Veränderungen mit deutlichen Beschwerden im Knie zeigen würden. Hinzukomme, dass es keine Rolle spiele, ob das Knie mit der Kreuzbandverletzung operiert worden sei oder nicht. Ein solches Knie, mit einer Verletzung des vorderen Kreuzbandes im Kindes- oder Jugendalter, könne dann bei einem 30-jährigen 20-30 Jahre älter aussehen. Diese Fakten seien ein Plädoyer für  allgemeines und spezielles Krafttraining für Kinder und Jugenliche  u.a.  mit Kräftigung der Beinmuskulatur zur Prävention von speziellen und allgemeinen Folgeerkrankungen.




Letzte Änderung am Dienstag, 10 September 2013 14:15

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars
Kommentar hinzufügen
Nach oben

Wissen

Nachrichten

Community

Frage-Antwort

Service

Über Uns